MAP
×
09.10.2021
Theresa Keilhacker
Evangelischer Kirchhof St. Johannis und Heiland. Verwaltung: Evangelische Kirchengemeinde Tiergarten
Nordufer 31, 13351 Berlin

Evangelischer Kirchhof St. Johannis und Heiland, Berlin

Ein klarer Herbsttag kann Farben fast magisch erscheinen lassen – und verborgene Kleinode ins beste Licht rücken! Ein Spaziergang über den Evangelischen Kirchhof St. Johannis und Heiland lohnt sich in jedem Falle, denn auch wenn mancher Grabstein schon schief steht, der Baumbestand ist grandios und wer weiß, wie lange diese grüne Oase noch gepflegt wird. Ein gelbes Schild an die „Sehr geehrten Friedhofsbesucher/Innen“ droht „eine endgültige Schließung des Friedhofes“ für das Jahr 2022 an. Man ahnt, dass ein weiterer Ort der Stille und des In-sich-Kehrens in einer Großstadt womöglich einer neuen Nutzung zugeführt werden wird. Oder bleibt dieses Fleckchen gegenüber des Kanals - auf dessen anderer Uferseite sich die Gedenkstätte Plötzensee befindet - langfristig eine Parkanlage?


Der Kirchhof wurde in den Jahren 1888 bis 1904 angelegt. Nach der letzten Bestattung im Jahr 2002 werden die Nutzungsrechte auf diesem Friedhof im Jahr 2032 nach 30 Jahren erloschen sein. Bis dahin bleibt genug Zeit – neben der bereits unter Denkmalschutz stehenden Kapelle (Baudenkmal Obj.-Dok.-Nr.: 09085075) – auch den Verwaltungsbau mit seinen makellos funktionierenden Toiletten unter Denkmalschutz zu stellen. Beide Gebäude gehören gestalterisch zusammen und wurden in den Jahren 1961-1964 nach den Plänen der Architekten Georg Heinrichs und Hans Christian Müller errichtet.


Pate für beide skulptural anmutenden Bauten stand sicherlich der Funktionalismus der Zwanziger Jahre und Georg Heinrichs scheint die treibende gestalterische Kraft dabei gewesen zu sein. Denn die Kapelle tritt fast wie eine Weiterentwicklung von „Haus Karsch“ auf, das Georg Heinrichs 1959 für den Theaterkritiker und Tagesspiegel-Herausgeber Walter Karsch an der Klopstockstraße 37 in der Nähe des Schlachtensees erbaute, während der Verwaltungsbau des Evangelischen Kirchhofs St. Johannis und Heiland eher an eine edle Villa von Erich Mendelsohn oder Mies van der Rohe denken lässt... eine dringende Aufgabe für das Landesdenkmalamt, dieses Juwel denkmalpflegerisch zu erfassen und rechtzeitig zu schützen!