MAP
×
24.02.2019
Stefan Müller *
BAUWERT Aktiengesellschaft
Am Hochmeisterplatz, 10709 Berlin

Am Hochmeisterplatz, 10709 Berlin
Am Hochmeisterplatz, 10709 Berlin

Exklusivvertrieb: ZIEGERT – Bank- und Immobilienconsulting GmbH und Knight Frank Limited Liability Partnership


Das alte Postgebäude an der Cicerostraße am Hochmeisterplatz, nur wenige Meter vom Kurfürstendamm entfernt, musste kurz vor Weihnachten 2015 schnell verschwinden. „Berlin wird um ein Dokument charakteristischer Großstadtarchitektur der Neuen Sachlichkeit ärmer“, beklagte Grünen-Bauexperte Volker Heise damals die Entscheidung. Aus seiner Sicht wäre hier ein Denkmalschutz durchaus angebracht gewesen.


Die in Berlin sehr umtriebige BAUWERT Aktiengesellschaft mit Hang zu Reko-Architektur (Zierleisten auf Wärmedämmverbundsystemen, dazu Erker mit Schmiedeeisen und Balkönchen, in diesem Falle von Hilmer & Sattler und Albrecht Gesellschaft von Architekten mbH) errichtet dort auf einem 3.400 Quadratmeter großen Baugrundstück 114 Eigentumswohnungen für „höchste Wohnansprüche“. Gekauft hatte die BAUWERT von der Holtz Immobilien GmbH, diese wahrscheinlich direkt von der guten alten Post AG.


Der Exklusivvertrieb der Luxuswohnungen erfolgt durch ZIEGERT – Bank- und Immobilienconsulting GmbH gleich gegenüber in der Nestorstr. 8, zusammen mit der in 55 Baker Street London ansässigen „Global Property Investment“-Firma „Knight Frank Limited Liability Partnership“.


Die BAUWERT Aktiengesellschaft ist mit ihren Immobilienprojekten regelmäßiger Anwärter für den Plattformpreis, einem Publikumspreis ausgelobt durch die Plattform Nachwuchsarchitekten, die jedes Jahr eine Art „saure Zitrone“ für die fragwürdigste Architektur in Berlin vergeben. 2018 erhielt die BAUWERT diesen Preis für die sog. „Kronprinzengärten“ am Werderschen Markt in Berlin-Mitte. Indem sie der denkmalgeschützten Schinkel-Kirche direkt nebendran durch ihren protzigen Neubau so auf dem Leib rückte, dass die filigrane Friedrichswerdersche Kirche zahlreiche Risse und bleibende Schäden bekam. 2016 landete die BAUWERT mit den sog. „Zillegärten“, einer neuen Wohnanlage in der Zillestraße, Ecke Gierkezeile in Berlin-Charlottenburg „nur“ auf dem zweiten Platz. Ein Teilnehmer schrieb auf seinen Abstimmungszettel: "Pseudo-Retro-Fassaden ohne räumliche Qualitäten".


* Name geändert


Siehe auch weitere Artikel mit dem Eigentümer Bauwert AG: 
Gasteiner Str. 1 / Ecke Nassauische Straße 35, 10717 Berlin
Schwiebusser Straße, 10965 Berlin