MAP
×
03.07.2019
Marina Kara
Birkenstraße 1 / Rathenower Straße 63-64, 10559 Berlin

Birkenstraße 1 / Rathenower Straße 63-64, 10559 Berlin
Immonet Screenshot 16.11.2019
Immonet Screenshot 16.11.2019

„Wirklich eine neues Bauprojekt? Oder versuchen die nur das Grundstück teuer mit einer Planung zu verkaufen - unseres Wissens nach gibt es da (noch) keine Genehmigung!“, schrieb Susanne Torka vom B-Laden in der 27. Kalenderwoche bei ihren Informationen aus Moabit über das Grundstück an der Ecke Rathenower Straße / Birkenstraße, auf dem sich im Moment noch eine „Pit-Stop“ Autowerkstatt befindet.


Eine Anzeige von der BIR Berlin International Realty GmbH, einem „Masterlizenznehmer“ von Berlin Sothebys International Realty gab auf jeden Fall im Immonet Aufschluss über die Preise, die man auf dem 5.590 m² großen Grundstück erzielen möchte (siehe oben: Screenshot vom 16.11.2019). Es ist eine Tiefgarage geplant und auf 7-8 Etagen soll eine vermietbare Fläche von 2.275,00 m² entstehen. Die Allerweltsarchitektur aus der Europacity schwappt jetzt nach Moabit, Luxuspreise inklusive. Das neue Objekt der Begierde wird von seinen Vermarktern "Das RATHENOW" genannt.


Nachtrag: Inzwischen ist die Anzeige aus dem Immonet verschwunden. Dafür beginnt schon ab 2. März 2020 die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung zum B-Plan II-26-1VE für das Grundstück und dauert bis 02. April 2020 - der wendige Baustadtrat von Berlin Mitte macht’s möglich: siehe Pressemitteilung dazu: https://www.berlin.de/ba-mitte/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.896958.php


Gegenüber befindet sich das von den Architekten Gerd Neumann, Dietmar Grötzebach und Günter Plessow 1974-78 errichtete Jugendzentrum, dessen Gesamtanlage seit Jahren von der öffentlichen Hand vernachlässigt wird, aber jetzt durch die Ankündigung des Bezirks dort einen „Quartiersplatz“ zu bauen und damit die besonders erhaltenswerten Bausubstanz des Jugendzentrums Rathenower Str. 15-18 zu zerstören, den Standort für Investoren gegenüber attraktiv macht.