MAP
×
27.12.2018
Nina Becker *
hedera bauwert GmbH (vormals: Gekko Real Estate GmbH, Geschäftsführer Ioannis Moraitis, siehe auch Weserstr. 36, 10247 Berlin)
Havelberger Straße 10-11, 10559 Berlin

Havelberger Straße 10 bis 11

2015 porträtierte das Berliner Stadtmagazin Zitty (Ausgabe 22/2015) den aus Frankfurt nach Berlin gezogenen, einstigen Internet- und Ledermoden-Unternehmer Ioannis Moraitis in seinem neuen Beruf als Bauträger wegen angeblich skrupelloser Entmietungspraktiken als einen der "bissigsten Haie im Becken" und urteilte, Zitat: „Ioannis Moraitis ist erst vor kurzem in die hiesige Immobilienbranche eingestiegen. Sein Ruf ist schon so umstritten, dass man meinen könnte, er sei seit Jahren im Gewerbe unterwegs.“ Auf der Website der hedera bauwert GmbH steht: „hedera bauwert ist ein fachmännischer Bauträger und Projektentwickler in Berlin.“


Inzwischen mussten allerdings Handwerker, Statiker und Architekten ihren offenen Rechnungen gegenüber Moraitis und seiner Bauträger- und Projektentwicklungsfirma hedera bauwert GmbH aus der Leibnizstraße 80 in Berlin mehr als nur hinterherlaufen. Die 2011 gegründete Firma wurde schon zwei Mal umbenannt. Sie hieß zuletzt Gekko Real Estate GmbH und saß in der Knesebeckstraße 33/34, ebenfalls in Charlottenburg. Davor trug sie den Namen IM Real Estate GmbH (IM für Ioannis Moraitis) und hatte einen Firmensitz in Offenbach (Wilhelmstraße 13) und Frankfurt am Main (Thielenstraße 13 - 15).


Ein Berliner Ingenieur für Bauwesen beklagte im Juni 2018: „Gerade für dieses Projekt, dass er so bewirbt, bleibt mir Herr Moraitis das Honorar für die Tragwerksplanung des Dachgeschoß-Ausbaus schuldig.“ Moraitis zahlte nicht freiwillig. Der Ingenieur musste vor das Berliner Landgericht ziehen. Das sprach in einer mündlichen Verhandlung am 29. Juni 2018, zu der Moraitis nicht erschien, ein Versäumnisurteil zur Zahlung der ausstehenden Entlohnung in Höhe von 21.000 Euro.


Die Instandsetzung, Modernisierung und Teilsanierung der künftigen 23 Eigentumswohnungen in der Havelberger Straße 10 bis 11 und in der Stendaler Straße 10 sollten im Herbst 2017 beginnen und bis zirka Mai 2019 andauern; die Fertigstellung der neuen Dachgeschosswohnungen ist zu Ende Mai 2019 geplant. Die Hausfassade ist seit Monaten hinter Gerüstplanen verdeckt und wenig passiert.


Auf der Website des Projektentwicklers und Geschäftsführers Ioannis Moraitis ist hingegen zu lesen „Hedera – Freundschaft, Heiterkeit & Geselligkeit: Hedera ist die lateinische Bezeichnung der Efeupflanze, die Freundschaft, Heiterkeit und Geselligkeit symbolisiert. Es sind diese gesellschaftlichen Werte, die das Leben in den Eigentumswohnungen von hedera bauwert beschreiben. Als Bauträger und Immobilienunternehmen in Berlin schaffen wir heimische Wohnwelten für angehende Eigentümer.“


Der Berliner Makler Nikolaus Ziegert versuchte bereits 2017 eine für 2019 geplante Wohnung für einen Quadratmeterpreisen von 3.450 € im Erdgeschoss und als Highlight eine 4-Zimmer-Eck-Dachgeschosswohnung in der Havelberger Straße mit 129,30 Quadratmetern Wohnfläche zu einem Quadratmeterpreis von 7.000 € zu verkaufen. Inzwischen probiert die realbest Germany GmbH eine 2-Zimmer-Altbauwohnung 84,42 m² im 3. OG für 413.658 € an den Mann zu bringen, das entspricht einem m²-Preis von 4.900 Euro. Der ehemalige Geschäftsführer der Ziegert Bank- und Finanzierungsconsulting GmbH in Berlin, Mathias Baumeister, ist der Geschäftsführer der realbest Germany GmbH.


Siehe auch Beitrag zur Weserstrasse 36.


Schriftliche Anfrage 0700/V vom 24.09.2019:„Stillstand am Stephanplatz“


* Name geändert